Alte Salzstraße

... Bereits vor über 100 Jahren haben der Erzgebirgsverein und viele engagierte Heimatfreunde begonnen, Informationen zur Alten Salzstraße zusammenzutragen und Wegweiser sowie Hinweistafeln aufzustellen. Seit vielen Jahrzehnten ist die sogenannte "Alte Salzstraße" ein beliebter Wanderweg zwischen der Bergstadt Sayda und Neuhausen im Erzgebirge.

Unser, im Jahr 2000 gegründete Heimatverein hat diese Initiativen aufgegriffen und inzwischen mehrere Aktionen und Veranstaltungen an der Alten Salzstraße durchgeführt.

 

Im Jahr 2006 wurde von uns eine Gestaltungskonzeption für einen grenzüberschreitenden Wanderweg zwischen Sayda und Osek erarbeitet.

2007 wurde in Form einer Diplomarbeit (von Katharina Richter) ein Strategiepapier fertiggestellt.

Seit April 2007 wird an einem digitalen Wanderführer und Wissensspeicher im Portal www.alte-salzstrasse.de gearbeitet. Die Idee dazu:

"Indem man interessante Orte mit kulturgeschichtlicher Bedeutung in ihrem geschichtlichen und räumlichen Zusammenhang darstellt, fügen sich interessante einzelne Punkte zu einem Gesamtbild. Wichtige, herausragende und auch kleinere Zeugnisse, die sonst leicht übersehen werden, weil dem Betrachter der Schlüssel zur Einordnung fehlt, ergeben gemeinsam eine Geschichte. Die Kulturgeschichte der Region wird von Wegeabschnitt zu Wegeabschnitt in besonders anschaulicher, erzählender Form anhand von (konkreten Phänomenen bzw.) Zeitzeugen dargestellt. So wird Geschichte Schritt für Schritt nachvollziehbar."

Inzwischen wurde von der Tourismusgemeinschaft Silbernes Erzgebirge e.V. diese Initiative aufgegriffen und eine ARGE "Alte Salzstraße" gegründet. In dieser ARGE sind der Landkreis Freiberg und Vertreter der Kommunen des neuen Landkreises Mittelsachsen vertreten. Damit gibt es ein strategisches Management für die touristische  Entwicklung  der "Alten Salzstraße" zu einem attraktiven, Länder verbindenden Erlebnisweg durch eine der interessantesten Kulturlandschaften im Herzen Europas.